TAVOTI

=Talent vocantional Training institute (Berufsschule)

Sie können uns durch Ihre Spenden TAVOTI unterstützen!
You can support TAVOTI with your donations!

Die Geschichte dahinter:

2018 wurde der Bau von TAVOTI eingestellt, weil nicht genug Geld vorhanden war. Wir, Alexander und Bettina Kaißer, waren in diesem Jahr zum ersten Mal in Uganda und standen vor einer Ruine. Bei TAVOTI handelt es sich um eine Berufsschule, die Schulabbrechern oder Jugendlichen mit praktischen Möglichkeiten eine Ausbildung ermöglicht. Wir sahen es als Gottes Aufgabe hier aktiv zu werden. Im Jahr 2019 bekamen wir Spenden und so konnte der Roh-Bau abgeschlossen werden.

In TAVOTI erhalten Jugendliche die Möglichkeit in Landwirtschaft, Sanitär, Schneiderei, Klempnerei oder Friseurbetrieb eine Ausbildung zu erhalten.

Im Juli 2019 konnten wir, Alexander und Bettina Kaißer, vor Ort in Uganda sein. Wir hatten mit unserer Partnerin, Florence Ndoodhe, die die Direktorin der Schule ist, uns TAVOTI angeschaut und über den aktuellen Stand und Visionen gesprochen. Im Jahr 2021 sind 64 Schüler und -innen in der Schule gewesen. Sie haben die ersten Abschlüsse mit Zertifikat geschafft.

Inzwischen gibt es zum Selbsterwerb eine kleine Schneiderei und Ziegen, die gezüchtet werden. Zur Selbstversorgung bauen die Schüler der Schule Mais und Bohnen an.

Wir konnten bereits die Schule um zwei weitere Gebäude und ein Sanitärhaus erweitern. Das Grundstück ist auf Wunsch der Regierung umzäunt. Auch Elektrizät ist inzwischen vorhanden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist TAVOTI aktuell geschlossen.

Einige Schüler mussten zwangsweise in der Schule bleiben und konnten die Reise nach Zuhause nicht antreten. Diese Schüler erledigten die Bauarbeiten zusammen mit ihrem dagebliebenem Lehrer. Ursprünglich war geplant, die Arbeit in nur zwei Wochen zu erledigen und dass sie dann nach Hause gehen. Aber leider sind sie von dem totalen Lockdown eingeholt worden und es war eine ernsthafte Herausforderung sie zu ernähren.

In 2021 wurde auch eine Schulleiterin eingestellt. Diese lebt mit ihrer Familie, da nicht viele, finanzielle Mittel vorhanden sind, mit ihrer Familie in der Schule.

Aktuell ist aufgrund eines Unwetters die Ernte teils zerstört worden…

Wir können jede Unterstützung gebrauchen!

The story behind this:

In 2018 the construction of TAVOTI was stopped because there was not enough money. We, Alexander and Bettina Kaißer, were in Uganda for the first time this year and were in front of a ruin. TAVOTI is a vocational school that enables school dropouts or young people with practical opportunities to get an apprenticeship. We saw it as God’s task to be active here. In 2019 we received donations and so the shell construction could be completed.

In TAVOTI, young people have the opportunity to receive training in agriculture, plumbing, tailoring, plumbing or hairdressing.

In July 2019 we, Alexander and Bettina Kaißer, were able to be on site in Uganda. We had looked at TAVOTI with our partner, Florence Ndoodhe, who is the director of the school, and talked about the current status and visions. In 2021, 64 students attended school. You have completed your first degrees with a certificate.

There is now a small tailor shop and goats that are bred for self-purchase. The schoolchildren grow corn and beans for self-sufficiency.

We have already been able to expand the school with two more buildings and a sanitary facility. The property is fenced in at the request of the government. There is also electricity in the meantime.

Due to the corona pandemic, TAVOTI is currently closed.

Some students were forcibly kept at school and unable to travel home. These students did the construction work together with their teacher who stayed behind. The original plan was to get the job done in just two weeks and then go home. But unfortunately total lockdown overtook them and it was a serious challenge to feed them.

A headmistress was also hired in 2021. She lives with her family, since there are not many financial means available, with her family at school.

Actual a part of the harvest is demaged…

We need your support!